EuroComfort EuroComfort Group Logo

english | deutsch

Chronik

Der Ursprung der heutigen EuroComfort Group ist die Firma Lück in Bocholt. Lück wurde 1976 als Produzent von Polsterkissen gegründet und 1995 an die schwedische Bonnier-Gruppe verkauft.

Mit Thomas Bußkamp als Geschäftsführer erschloss Lück neue Märkte, gewann neue Zielgruppen und überzeugte nicht nur mit neuen Produkten, sondern auch mit darauf abgestimmten innovativen Logistiklösungen. Schnell wuchs damit das Unternehmen und neue Produktionsstätten wurden in Deutschland, Polen, Litauen und zuletzt auch in China gegründet.


Dies Geflecht an Unternehmen wurde 2000 unter der EuroComfort Group zusammengefasst.


2004 wurde Badenia Bettcomfort übernommen und in die EuroComfort Group integriert. 2006 wurde das „irisette-Quartett“ ins Leben gerufen.

Die Firmen Brinkhaus und Abeil gehören seit Mitte 2011 zur EuroComfort-Group.